Das Team „Unter der Maske“, das wir euch diese Woche vorstellen möchten, besteht aus Kameramann Tobi, Tonfrau Antonia und der Regie- und Toneitung Jakob. Ihr Kurzfilm wird sich damit beschäftigen, was Menschen motiviert wenn sie Selbstoptimierung betreiben, bis zu welchem Grad diese noch zuträglich und ab wann sie zur Last wird. Das Thema soll neue Formen der Selbstoptimierung in Zeiten der Corona Pandemie auf kritische Art und Weise beleuchten. Fun Fact: Passend zum Thema und zu den Umständen der Pandemie haben die drei nur eine einzige Schauspielerin!

 

Auch im eigenen Alltag beschäftigt sich das Team immer mehr mit dem Thema Selbstoptimierung. Jakob hat sich in letzter Zeit zunehmend mit dem Thema Ernährung auseinandergesetzt, während  Tobias‘ „Hauptbaustelle“ ist, Struktur im Alltag und die passende Balance zwischen Arbeit und Freizeit zu finden. Antonia versucht in schwierigen Zeiten wie diesen verstärkt mental an sich zu arbeiten, außerdem macht sie Sport mithilfe eines kostenlosen Online-Programms. Für die drei ist klar, dass der Versuch von Selbstoptimierung viele Konsequenzen – und davon nicht wenig negative – mit sich ziehen kann. Eine Gefahr sehen sie darin, sich zu sehr auf Leistung oder Produktivität zu fokussieren und Dinge, die eigentlich erfüllender sind, vor lauter Druck zu vergessen. Sie hoffen, die Zuschauer:innen mit ihrem Film zum Denken anregen zu können und freuen sich darauf, jeden Schritt der Produktion eines Kurzfilmes einmal selbst miterleben zu können. Also wir sind gespannt! Und ihr?