Die Tübinale 2018 ist vorbei! Am Montag Abend wurden die Preise von Jury und Publikum an die diesjährigen Anwärter der Tübinale verliehen. Und es gibt dieses Mal einiges zu sehen! Von atemberaubenden Filmen in professionellster Hollywood-Optik, bis hin zu geistreichen Werken die auf ausdrucksstarke Ästhetik, Farbenspiel und vor allem einer guten Portion Humor setzten, präsentieren wir euch hier nun die vier glücklichen Preisträger der Tübinale 2018 mit dem Thema „Medienkonvergenz und Terror.“

Die Tübinale erfindet sich neu

Auch für die Tübinale selbst war es an der Zeit, nach inzwischen sechs Jahren Tradition, das Rad neu zu erfinden. Folglich stürzten wir uns dieses Mal ins Unbekannte und wälzten die drei Hauptkategorien von Grund auf komplett um. In den drei, neu definierten Kategorien bester Film, beste Idee und beste Kamera wurden dieses Jahr erstmals drei glückliche Nominierte mit auserwählt, die sich um die Gunst der Jury buhlen mussten. Der Publikumsliebling hingegen, ging wie in den Vorjahren an den Film mit der euphorischsten Rezeption der Zuschauer. Lest hier, welche Teams und deren Filme den Wettstreit für sich entschieden:
 

Bester Film

Die Nominierten
Silent Bear Productions // Senya Bär, Samuel Zink, Pauline Ruhe
„StartSec“ Gewinner
21th Century Sox // Cristoph Regli, Natalie Lenhof, Tim Richter
„Rot sehen“
McGuffin // Liv Rückert, Robin Knapp, Luisa Wellert
„#prayfor“
 

Beste Idee

Die Nominierten
21th Century Sox // Cristoph Regli, Natalie Lenhof, Tim Richter
„Rot sehen“ Gewinner
PANTONE 13-1520 // Aaron Chaudhry, Peter Bötsch, Florian Dürr
„The life of Shaho“
Zenit // Saloua Ameziane, Jennifer Bajrami, Fatih Kesen
„The Suspect“
 

Beste Kamera

Die Nominierten
Silent Bear Productions // Senya Bär, Samuel Zink, Pauline Ruhe
„StartSec“
Damn fine covfefe // Swantje Georg, Elias Weber, Sophie Morár
„Social Reality“ Gewinner
McGuffin // Liv Rückert, Robin Knapp, Luisa Wellert
„#prayfor“
 

Publikumspreis


Publikumspreis
PANTONE 13-1520 // Aaron Chaudhry, Peter Bötsch, Florian Dürr
„The life of Shaho“

 

Nach dem Abspann, ist vor dem Abspann

Und obwohl die Tübinale inzwischen offiziell vorüber ist, verabschieden wir uns nicht ohne Cliffhanger von euch. Schaut die Tage unbedingt nochmal vorbei, wenn wir euch mit Bilderstrecken und Impressionen des Abend in süßer Nostalgie schwelgen lassen…

Der Dank gebührt an dieser Stelle nochmals unseren drei charmanten Moderatoren, dem Organisations- und Live-Stream Team, allen Teilnehmern, Beitragenden, Sponsoren, Partnern, und natürlich den Besuchern, welche die Tübinale 2018 zu einer ganz besonderen, gar historischen machten!

Zum immer wieder und wieder anschauen, hier auf unserem offiziellen YouTube-Channel!